Reiten

Beim Reiten ist jeder einzelne Muskel gefordert. Von zentraler Bedeutung ist die richtige Balance. Reiten heißt Gleichgewicht halten und das ohne Pause, denn der Reiter kann sich der Bewegung des Pferdes keine Sekunde entziehen und muss sich dem Schwung des Tieres anpassen.

Der Montagnachmittag gehört den Pferden. Unsere Arbeitsgemeinschaft Reiten findet auf dem Gelände der Reitgemeinschaft Neckarau, auf der Fohlenweide statt. Sechzehn Schulpferde der Reitgemeinschaft sowie immer wieder auch einige Privatpferde stehen uns dort zur Verfügung. Wir pflegen unsere Lieblinge gemeinsam und arbeiten mit ihnen in verschiedenen Gruppen in der Reithalle oder auf dem Springplatz.

Wer mit dem Reiten beginnen möchte, wird zunächst an der Longe unterrichtet. Hier lernen die Kinder und Jugendlichen sehr schnell, ihr Gleichgewicht auf dem Rücken des Pferdes zu halten, und wer nach einigen Longestunden das Leichttraben gelernt hat, darf in einer Abteilung mitreiten. Die Fortgeschrittenen reiten zum Schuljahresende eine E-Dressur nach den offiziellen Bewertungskriterien.

Die Arbeit mit den Pferden und die Zusammenarbeit mit dem Verein fördert und fordert alle Beteiligten. Doch im Endeffekt ist allen klar: der Umgang mit den Pferden macht glücklich und bereitet großen Spaß.

Termine