Soziales Lernen

Pädagogische Umsetzung des Leitbildes

Zum Leitbild gelebter christlicher Gemeinschaft am Bach-Gymnasium gehört wesentlich das soziale Lernen, das auch in den Leitperspektiven des neuen gymnasialen Bildungsplans des Jahres 2016 verankert ist.

  • Verantwortung übernehmen für sich selbst, im schulischen Zusammenleben seine eigenen Schwächen erkennen und seine Stärken entwickeln können
  • den verständnisvollen, hilfsbereiten Umgang mit anderen einüben
  • gesellschaftliche Mitverantwortung wahrnehmen und daraus mitfühlendes Handeln entwickeln

Auf diese Art kann die Zielsetzung sozialen Lernens an unserer Schule beschrieben werden.

Im Unterricht, auf Klassenfahrten und Exkursionen, in klassenübergreifenden Projekten und Arbeitsgemeinschaften wird soziales Lernen an unserer Schule auf vielen Ebenen ermöglicht. Unsere Schüler können zum Beispiel im Team des Zirkus ihre eigenen Fähigkeiten erproben, durch das Berufspraktikum in Klasse 10 Einblicke ins Berufsleben gewinnen, sich an Veranstaltungen zum Thema Suchtprävention und Umweltschutz beteiligen oder sich zu Streitschlichtern ausbilden lassen und so auf vielfältige Weise ihre soziale Kompetenz nachhaltig stärken.

Zum sozialen Lernen gehört auch der interkulturelle Austausch mit Schülern anderer Länder. In Schulpartnerschaften etwa mit Frankreich und Spanien wird dazu angeregt, in persönlichen Kontakten die Lebenswelt anderer junger Menschen kennenzulernen und sich, bei allen Unterschieden, als Mitglied der großen Völkerfamilie zu erfahren. So werden die Verständigung untereinander, das Verständnis füreinander und ein friedliches Miteinander ermöglicht.