Leitbild

Das Johann-Sebastian-Bach-Gymnasium steht als evangelische Schule allen Konfessionen und Religionen offen. Zweimal wöchentlich finden für die verschiedenen Klassenstufen Morgenandachten statt, die zum Unterricht gehören.

Das Bach-Gymnasium ist ein staatlich anerkanntes, allgemein bildendes Gymnasium. Das heißt, dass die in den Bildungsplänen des Landes Baden-Württemberg definierten Kompetenzen und Inhalte in den Zügen G8 und G9 vermittelt und die Leistungen der Schülerinnen und Schüler nach staatlichen Richtlinien überprüft werden. Am Ende des gymnasialen Bildungswegs steht die zweijährige Kursstufe und damit als Schulabschluss die allgemeine Hochschulreife, also das Abitur des Landes Baden-Württemberg.

Unsere Schule versteht Lernen als einen Prozess, der die ganzheitliche Förderung und Entfaltung junger Menschen sowie die Erziehung zu christlichen Werten im Fokus hat. Im Mittelpunkt des Bildungsauftrags des Bach-Gymnasiums stehen neben dem Curriculum des Landes deshalb

  • die Entfaltung musisch-kreativer Fähigkeiten
  • die Erfahrbarkeit christlicher Gemeinschaft in ökumenischer Offenheit
  • die aktive Teilnahme an diakonischen Aufgaben in und außerhalb unserer Schule
  • die Förderung des sozialen und interkulturellen Lernens
  • die Vermittlung von Perspektiven, die das Hineinwachsen junger Menschen in ihre Verantwortung innerhalb unserer Gesellschaft auf der Grundlage eines christlichen Menschenbilds ermöglichen.

Dieser besondere Erziehungsauftrag unserer Schule unter Gottes Wort beruft sich auf den Schulgründer Pfarrer Kühn und ist in unserer Grundordnung verankert. Zugleich befinden wir uns in einem ständigen Prozess der Weiterentwicklung, der auch unser Leitbild einschließt.

Unsere Schulordnung organisiert, regelt und erleichtert das Zusammenwirken aller am Schulleben Beteiligten.

Das Bach-Gymnasium ist eine evangelische Schule in freier Trägerschaft und gehört der Schulstiftung der Evangelischen Landeskirche in Baden an.