Bildende Kunst und Werken

KUNST = Mensch = Kreativität = Freiheit   Joseph Beuys

Vor dem Hintergrund einer digitalisierten Welt mit stetig wachsenden intellektuellen und kognitiven Herausforderungen gewinnen die eigene, persönliche Position sowie das lustbetonte und sinnliche Erleben eigener Fähigkeiten im Umgang mit Material und Medien einen ganz besonders hohen Stellenwert. Schließlich schlummert in jedem von uns ein Schatz an kreativen Möglichkeiten und Ideen, der darauf wartet, entdeckt und gehoben zu werden.

Das erleben wir täglich im unmittelbaren Umgang mit allen Altersstufen immer deutlicher. Daher setzen wir uns neben der Umsetzung des Bildungsauftrags primär zum Ziel, die einzelne Persönlichkeit mit ihren individuellen Neigungen und Vorlieben im Auge zu behalten und zu fördern. Sowohl das große Angebot an zur Verfügung stehenden Flächen, die für die Kunst vielfältig und intensiv genutzt werden, als auch die Summe an pädagogischer Erfahrung, künstlerischer Diversität und hoher Motivation, die unsere aktuell acht Fachkräfte in die Waagschale werfen, tragen in erheblichen Maße dazu bei, dieser Absicht im Unterrichtsalltag Gestalt und Ausdruck zu verleihen. Die technische Ausstattung ist vorbildlich und geht weit über die vorgeschriebenen Standards hinaus.

Das Geheimnis der Kunst liegt darin, dass man nicht sucht, sondern findet.    Pablo Picasso

Kreative Projekte wie die jährliche Aufführung unseres Musicals, die Kunst-AG, die Ausstellung „Augenschmaus“ und zahlreiche Einzelaktionen über das Jahr verteilt, verbinden unterschiedliche Fächer miteinander und sind aus dem Schulleben nicht mehr wegzudenken. Sie wirken als Aushängeschild und Identitätsfaktor der Schule.

Unterrichtsfach Werken in Klasse 5 bis 7

Von Stufe fünf bis sieben wird Werken in kleinen Gruppen zu je einer halben Klasse im Wechsel mit Orff und Rhythmik unterrichtet. Dabei wird im Rahmen unseres musischen Profils der gesetzlich vorgeschriebene Stundensatz deutlich überschritten. In der Werkgruppe fördern wir Eigenverantwortlichkeit und Selbstständigkeit der Schülerinnen und Schüler und stärken ihre soziale Kompetenz im Umgang miteinander. Durch gemeinsames Planen von Gestaltungsprozessen im Umgang mit unterschiedlichen Materialien und Werkzeugen wird es möglich, einen großen Fundus an gestalterischer Kompetenz und Erfahrung zu erwerben, was nicht zuletzt jährlich durch die hervorragenden Leistungen der Kandidaten bei der Fachpraktischen Abiturprüfung deutlich wird.

Im Fach Werken erschaffen die Schülerinnen und Schüler künstlerische Arbeiten im dreidimensionalen Bereich und erfahren so den Umgang mit verschiedenen Materialien wie Ton, Holz, Gips und Pappmaché. Unsere Werkräume, unter anderem mit Holzraum und Tonraum mit Brennofen, bieten dafür beste Voraussetzungen.

Augenschmaus-Ausstellung

Nicht nur Eltern und Schülerinnen und Schüler machen große Augen, wenn einmal im Jahr zum „Augenschmaus“ in unsere Kirche eingeladen wird. Die Ausstellung, mittlerweile seit einer Dekade etabliert, erfreut sich immer größerem Interesse auch über das Schul- und Gemeindeleben hinaus. Stolz präsentieren unsere kreativen Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen hier eigene Werke, die, begleitet durch unsere erfahrenen Kunstpädagogen, im Unterricht, der Kunst-AG, in einem der zahlreichen Projekten oder auch über den Kunstunterricht hinaus aus eigenem Interesse entstanden sind. Neben der Präsentation plastischer, grafischer und malerischer Arbeiten wird jedes Jahr erneut deutlich, wie facettenreich und erquickend das umfassende Spektrum künstlerischer Ausdrucksmöglichkeiten sein kann, Performance und Videoinstallation mit eingeschlossen. In über 200 Exponaten spiegelt sich die Freude am Experiment wider, aber auch die ganze Bandbreite an traditioneller Technik und handwerklichem Können wird deutlich.

Individualität, Verantwortung und Selbstbestimmung sind Programm: bei der Vernissage stellen die Künstler ihre Arbeiten in eigener Regie selbst vor, erläutern Idee und kreative Umsetzung. Dabei werden dem interessierten Publikum sowohl die individuelle Leistung als auch der bildnerische Prozess transparent gemacht. Aus erster Hand wird deutlich, wie viel Energie und Liebe in den Werken stecken. Fragen werden beantwortet, Diskussionen entstehen. Kunst wird erfahrbar. Musikalisch umrahmt und aufgewertet wird die Eröffnung traditionell durch Beiträge höchster Qualität aus der Fachschaft Musik. Die Ausstellung beginnt in der Regel Ende Februar und ist bis Ostern geöffnet. Machen Sie mit und nehmen Sie teil an unserem jährlichen Highlight und Forum über Kunst.

Projekte

Immer wieder öffnen sich Gelegenheiten, in denen junge Künstler vom Bach-Gymnasium ihr Können außerhalb des regulären Unterrichts unter Beweis stellen. Dies geschieht in schulinternen oder externen Projekten. Generell erfolgt die Teilnahme freiwillig und ist nicht selten mit einem zusätzlichen Zeitaufwand verbunden, den die Schülerinnen und Schüler jedoch gern investieren. Haben sie doch Spaß an der Herausforderung, in einem größeren (als dem gewöhnlichen) Rahmen künstlerisch zu wirken, ihre Ideen nach außen zu tragen und damit einem öffentlichen Publikum preiszugeben.