Schwimmen

Die Notwendigkeit, sicher und vielseitig schwimmen zu können, ist nicht nur beim Schwimmen im Schulunterricht wichtig, sondern leistet einen besonderen Beitrag für die Sozialkompetenz in der Freizeit. So steht häufig bei unseren Schülerinnen und Schülern im Sommer das gemeinsame Treffen am „Stollen“ oder im Freibad auf dem Programm. Auch ist ein aktiver Urlaub für Jugendliche häufig mit Wassersportarten wie Tauchen, Surfen, Kiten, Segeln, Paddeln, Rudern etc. verbunden. Wer nicht richtig schwimmen kann, wird schnell zum “Außenseiter”.

Viele wissenschaftliche Untersuchungen beweisen die gesundheitliche Bedeutung des Schwimmens. Schlagwörter wie gelenkschonendes Ausdauertraining im Wasser, Straffung der Haut durch die Massagewirkung des Wassers, Abnehmen durch Schwimmen, Ganzkörpertraining im Wasser sind Begriffe, die von Ärzten und Therapeuten oft verwendet werden. Schwimmen ist nebenbei eine der wenigen Sportarten, die bis ins hohe Alter ausgeführt werden kann.

Auch eröffnet die Fähigkeit, sicher und vielseitig zu schwimmen, Schülerinnen und Schülern früh die Möglichkeit, sich mit anderen zu messen, die Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen und sich stetig zu verbessern. Da durch kleinere Technikverbesserungen ein großer Leistungszuwachs entsteht, trägt dies viel zum positiven Selbstwertgefühl bei. Sportarten wie Wasserspringen, Synchronschwimmen, Wasserball, Triathlon und Moderner Fünfkampf ergänzen die Standardbereiche der großen Schwimmarten. Hieraus können sich ebenfalls wichtige, positive, gesundheitliche und soziale Impulse ergeben, die auch im außerschulischen Bereich (Vereinssport) Ergänzung finden.

Nicht- und Halbschwimmer

Für den Schwimmunterricht der 6. Klasse wird vorausgesetzt, dass alle Schülerinnen und Schüler sicher schwimmen und tauchen können. Da die Zahl der Nicht- und Halbschwimmer nach der 4. Klasse erfahrungsgemäß hoch ist, geben wir den Kindern der 5. Klasse die Möglichkeit, ihre schwimmerischen Defizite im Anfängerschwimmunterricht aufzuholen.

Die Inhalte des Unterrichts orientieren sich an den Ausbildungsrichtlinien des Deutschen Schwimmverbands und dem Bildungsplan der Grundschule. Hierzu gehören

  • Gleiten und Schweben in Bauch- und Rückenlage
  • Grundlagen der vier verschiedenen Schwimmarten
  • schnelles und ausdauerndes Schwimmen

Mit vielfältigen Spiel- und Übungsformen gestalten wir den Unterricht abwechslungsreich und vor allem ohne Notendruck. Der Spaß und die Freude an der Bewegung im Wasser kommen dabei nicht zu kurz.
Der kostenlose Schwimmunterricht wird unter Aufsicht eines Sportlehrers von Schülermentoren der Mittelstufe geleitet.

Fortgeschrittene Schwimmer

Auf einer Längsbahn des Neckarauer Hallenbad findet das wöchentliche Schwimmtraining für Schwimmer der Klassen 6 bis 12 statt. Hier werden alle vier Schwimmarten inklusive der Starts und Wenden trainiert. Auf Wunsch und je nach Leistungsniveau werden die Abzeichen des Deutschen Jugendschwimmpasses und die SwimStars (Ausbildungskonzept des Deutschen Schwimmverbands) ausgestellt. Allerdings stehen auch hier der Spaß und die Freude an der Bewegung im Wasser im Vordergrund.

Ich freue mich wieder auf viele schwimmbegeisterte Schülerinnen und Schüler.

Das Schwimm-Training kann auch vom Neigungskurs Sport der Kursstufe zur Abiturvorbereitung genutzt werden. Ein Trainingsplan steht unter folgendem Link kostenlos zur Verfügung:

Trainingsplan

Termine

Please install the The Events Calendar or The Events Calendar Pro Plugin to display a list of upcoming Events