Sporttage

Alle zwei Jahre stehen im Wechsel an den letzten beiden Schultagen vor der Zeugnisausgabe entweder die Projekttage oder die Exkursions- und Sporttage auf dem Programm. Während die Schülerinnen und Schüler an den Projekttagen ihren individuellen Interessen nachgehen können, steht bei den Sport- und Exkursionstagen das gemeinsame Erleben in der Klassengemeinschaft im Vordergrund.

Bei den Sporttagen durchlaufen die Schülerinnen und Schüler je nach Klassenstufe verschiedene Sportarten:

In der 5./6. Klasse messen sich die Klassen in einem Leichtathletik-Sechskampf, bei dem nach fünf Stationen (Werfen, Schleudern, Stoßen, Weitsprung und Ausdauerlauf) das große Staffelfinale den heiß umkämpften Abschluss bildet.

In der 7./8. Klasse warten bei den Schwimmwettkämpfen neben klassischen Schwimmstrecken Disziplinen wie Tandemschwimmen, Balltransportschwimmen oder Kleidertauschschwimmen auf die Schülerinnen und Schüler.

In der 9./10. Klasse messen sich die Klassen in den Spielen Fußball (je ein Jungenturnier und ein Mädchenturnier) und Basketball (gemischte Mannschaften).

Die Kursstufenschülerinnen und Schüler übernehmen als Helfer Verantwortung, indem sie als Klassenbegleiter, Stationsbetreuer, Schiedsrichter, Zeitnehmer oder Sanitäter die Sporttage der unteren Klassen erst möglich machen.

Unabhängig von der Sportart, stehen bei den Sporttagen zwei Prinzipien im Vordergrund:

  • Jeder macht mit, möglichst viel Bewegungszeit für jeden einzelnen
  • Nicht der einzelne zählt, sondern die ganze Klasse

Im Sinne des ersten Prinzips, nimmt jeder Schüler bei der Leichtathletik an mindestens vier Disziplinen, im Schwimmen an mindestens einer Disziplin und bei den Spielen an einer Mannschaft verbindlich teil.

Im Sinne des zweiten Prinzips sind alle Wettkämpfe als Klassenwettkämpfe organisiert, bei denen keine Einzelergebnisse gewertet und veröffentlicht werden, sondern alle zusammen für ihre Klasse Punkte zu einem Klassenergebnis beisteuern. Das Zusammenstehen als Klasse, das gemeinschaftliche Auftreten (z.B. auch durch Kleidung, Schlachtrufe, Choreografien), das Anfeuern und Unterstützen der Mitschülerinnen und Mitschüler, aber auch der faire Umgang mit den Parallelklassen, wird in den Klassen 5 – 8 durch eine zusätzliche Teamgeistwertung honoriert, bei der Extrapunkte für das Klassenergebnis erzielt werden können.

Grundsätzlich geht es bei den Sport- und Exkursionstagen also darum, zum Ende des Schuljahres nochmal gemeinsam als Klasse etwas zusammen auf die Beine zu stellen und zu erleben.

Nachrichten